DIY: Beleuchtete Halloween Leinwand

So sieht das Ganze fertig aus:

Beleuchtete Halloween Leinwand im Hellen
im Hellen

Beleuchtete Halloween Leinwand im Dunkeln
im Dunkeln

Leider sieht man auf dem Bild nicht viel. Habe das Foto auch nur mit der Handykamera gemacht. In Wirklichkeit sieht das Bild nämlich noch viel cooler aus. *g*


Was wird benötigt?
  • Leinwand + ein paar verschieden dicke Pinsel + Schwamm
  • verschiedene Farben Acrylfarbe (z.B. schwarz, gelb, rot)
  • LED-Lichterkette (z.B. mit 10 Leuchten, unbedingt LED verwenden(!) da diese nicht heiß werden)
  • Heißkleber

Auf geht's.


Schritt 01
Mit Bleistift das gewünschte Motiv dünn vorzeichnen. 


Schritt 02
Mit Acryl-Farben das Motiv ausmalen.

Den Hintergrund habe ich mit einem Schwamm durch horizontale Streichbewegungen erzeugt - ging ziemlich fix.
Unten habe ich ein paar Kleckse gelb und oben einen Klecks schwarz mitverstrichen.

TIPP: Gelegentlich ein paar Wassertropfen auf die Leinwand tröpfeln, damit alles einen weichen Übergang erbigt.

Das Ganze dann lang genug trocknen lassen.


Schritt 03:
Nun die schwarzen Objekte ausmalen: Schloss, Mond, Eule, Berg, Gräber.
Die Fenster im Schloss und die Augen der Eule nicht ausmalen.



Schritt 04
Wenn alles gut getrocknet ist, die Leinwand gegen ein Fenster stellen und die Schloss-Fenster und die Augen der Eule auf die Rückseite der Leinwand aufzuzeichnen.



Schritt 05
Nun die vorgezeichneten Stellen mit dem Cutter ausschneiden.



Schritt 06
Da die Leinwand eine gewisse Stärke hat, sieht man nun weiße Ränder bei den Fenstern. Diese von "innen" noch einmal schwarz anpinseln. Die Augen der Eule nicht vergessen.


Schritt 07
Nun Transparent-Papier in gewünschter Farbe von hinten an die ausgeschnittenen Fenster mit Flüssigkleber kleben. Um Zeit zu sparen, kann man auch das ganze Blatt von hinten an die Leinwand kleben - das war mir aber zu verschwenderisch.

Das Schloss hat weiße Fenster und eine rote Tür.
Hier kann man allerdings auch sehr viele Farben durcheinander nehmen. Sieht bestimmt auch sehr gut aus.

Die Augen der Eule bekommen ein gelbes Transparent-Stückchen.



Schritt 08
Nun wird die LED-Kette von hinten mit Heißkleber angeklebt.

Hier sollte man aufpassen, dass man die Leuchten nicht zu dolle in die Leinwand drückt und auch mit der Klebepistole nicht so dolle auf der Leinwand schuppert. Sonst sieht es so aus wie bei mir - und zwar hügelig. =(

Die einzelnen Leuchten sollte man sich allerings vorerst so hinlegen, wie man es später kleben möchte. Eventuell ist eine zu wenig vorhanden oder eine zu viel. Bei mir war eine Leuchte zu viel. Und zwar zwischen Eule und Schloss. Hier habe ich die Leuchte einfach mit schwarzem Isolierband abgeklebt.



Schritt 09
Nun sind die Leuchten alle angeklebt.

Damit das Bild später an der Wand durch das Kabel nicht absteht, sollte auf der Rückseite in dem Rahmen der Leinwand noch eine Kerbe reingefräst und dort das Kabel mit Heißfkleber fixiert werden.



Schritt 10
Als kleinen Hingucker habe ich in einem Fenster noch eine kleine Gestalt eingeklebt.
Hier würden Konturen von Hexen oder Gespenstern sehr gut passen.


Schritt 11
Als letzten Schritt habe ich von hinten dann noch ein Stück schwarzen Stoff hintergeklebt, da die weiße Wand zu viel Licht refklektiert hat und somit fast die ganze Leinwand erhellt wurde und nicht nur die gewünschten Stellen.

Fertsch.


Wie sehen eure Werke aus?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de