Stoff bedrucken mit Freezer Paper als Schablone

Stoff mit Textlimalfarbe zu bemalen ist schon eine Kunst für sich. Mit Freezer Paper (eine amerikanische Version von Einpackpapier) geht es jedoch ziemlich leicht. Das Freezer Paper dient dabei als Schablone und wird auf den Stoff gebügelt. Auf geht's!

Stoff bedrucken mit Textilmalfarbe und Freezer Paper als Schablone
Stoff bedrucken mit Textilmalfarbe und Freezer Paper als Schablone

Inspiriert durch einen Gastbeitrag sowie ein kostenloses Schnittmuster auf blog.guguguru.com von See Kate Sew wollte ich eine süße Knotenmütze für ein Baby nähen. Mir gefiel die Idee gut, die Mütze mit dem Namen des Babys zu bedrucken. Zunächst habe ich simple Klebefolie aus dem Baumarkt als Schablone benutzt. Das hat leider nicht so gut funktioniert.

Selbstklebefolie aus dem Baumarkt hat nicht so gut funktioniert
Selbstklebefolie aus dem Baumarkt hat nicht so gut funktioniert

Die Farbe ist leider unter die Folie gekrochen (ausgeblutet). Somit war der Stoff nicht mehr zu gebrauchen und ich entmutigt. Bei meinen abendlichen Entspannungsübungen auf Pinterest stieß ich auf einen Blog-Beitrag auf www.thinkingcloset.com, in dem es um Freezer Paper ging. Freezer was? Freezer Paper ist eine Art amerikanisches Einpackpapier, das auf einer Seite speziell beschichtet ist. Diese Beschichtung ermöglicht es, das Papier durch Bügeln auf dem Stoff zu befestigen. Die Rolle war zwar nicht gerade günstig (sie kommt ja auch weit her), dafür ist aber viel drauf. Und mein erster Versuch mit Freezer Paper lies mich staunen. Zwischen all den Versuchen mit der Klebefolie sticht der Versuch mit Freezer Paper sofort hervor. Die Kanten sind super scharf - nichts ist ausgeblutet.

Freezer Paper und Selbstklebefolie als Schablone
Freezer Paper und Selbstklebefolie als Schablone

Man benötigt also Freezer Paper, das zu bedruckende Stück Stoff, Textilfarbe, ein Make-Up-Schwämmchen (oder einen Stupfpinsel), normales Backpapier, ein Bügeleisen und ggf. einen Hobby-Plotter bzw. eine Vorlage für das Freezer Paper.
Für die Mütze habe ich mir mit dem Namen Matteo ein Muster angelegt und dieses geplottet. Für das Shirt habe ich mir eine Krone herausgesucht und den Namen Amelie darunter gesetzt. Das Freezer Paper hat, wie oben bereits erwähnt, eine beschichtete Seite. Bei meinen ersten Versuchen hatte ich das Freezer Paper mit der beschichteten Seite nach oben auf die Plottermatte geleget. Mittlerweile lege ich die beschichtete Seite nach unten. Dadurch lässt sich das Freezer Paper leichter von der Matte lösen. Außerdem muss man das Motiv dann nicht spiegeln ... wenn man das nämlich jedes Mal vergisst, kann das auf Dauer frustierend sein. =D
Das Messer stelle ich auf 2, die Dicke auch auf 2 und die Geschwindigkeit je nach Komplexität des Motivs (meistens belasse ich es hier auch bei 2). Die Einstellungen können je nach Alter des Messers abweichen. Man sollte vorher sicherheitshalber ein paar Probeschnitte machen.

Vorlage und Plotter vorbereiten
Vorlage und Plotter vorbereiten

Alternativ, kann man auch mit Bleistift etwas auf dem Freezer Paper vorzeichnen (abpausen) und mit einem Bastelmesser ausschneiden.

Ist das Motiv fertig geplottet, vorsichtig den großen Teil der Schablone von der Plottermatte nehmen und entsprechend ausgerichtet auf den Stoff legen. Die beschichtete Seite vom Freezer Paper muss nach unten. Schon einmal kurz mit dem Bügeleisen fixieren (wirklich nur kurz - 3 Sekunden). Dann gehts an die Fummelei. Nun die einzelnen Innenteile, die noch auf der Matte kleben, der Vorlage entsprechend auf den Stoff legen. Zwischenduch immer mal wieder den Kleinkram kurz fixieren, bevor er bei der nächsten Bewegung weghüpft - sonst flippt man aus. Bei meinem Matteo-Muster bin ich fast verzweifelt. -.-

Freezer Paper aufbügeln
Freezer Paper aufbügeln

Nun ist das Werk auch fast vollbracht. Für die Mütze habe ich ein schönes Türkis von nerchau genommen. Eine riesen Farbauswahl gibt es hier. Leider blutete (nur) das Türkis immer noch etwas. Daraufhin habe ich Farbverdicker (von Javana für Seidenmalerei) beigemischt und ich muss sagen, der Verdicker hat wunderbar funktioniert. Bei der pinken Glitzerfarbe von Javana war das nicht nötig. Wow, wenn die getrocknet ist, glitzert die wirklich toll. Hätte ich nicht gedacht.

Achtung: Bevor es mit der Farbe losgeht, unbedingt daran denken, dass beispielsweise Backpapier unter/zwischen den Stoff gelegt wird!

Nun lässt man das Ganze schön trocknen. Hierbei lieber etwas mehr Geduld. Ich lasse es immer über Nacht trocknen. Und so weglegen, dass die Katze nicht drüberlatschen kann! ^^

Nach dem Trocknen entfernt man das Freezer Paper vom Stoff und legt es gut weg, denn man kann es noch einmal verwenden.
Nun muss noch die Farbe mit dem Bügeleisen (von links und am besten mit Backpapier) fixiert werden. Das kann je nach Marke der Textilfarbe unterschiedlich sein (hierbei Anleitung beachten).

Textildruck mit Freezer Paper
Textildruck mit Freezer Paper

1 Kommentar:

  1. Hallo Luni,
    ich finde deine Idee mit der Baby- Mütze total schön. Das T-Shirt ist für kleine Prinzessinen passt auch prima. Kann man auf jeden Fall weiterempfehlen.
    Liebe Grüße Karatetiger.

    AntwortenLöschen

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de